Direkt zum Inhalt wechseln

Moderation & Prozessbegleitung

Unterstützung von Gruppen & Teams in Kommunikations- und Veränderungsprozessen

Begegnungen und Interaktionen mit anderen Menschen können ein Geschenk sein – aber auch herausfordernd, anstrengend, verunsichernd. Sie erfordern das immer wieder neue Ausloten von Gemeinsamkeiten und Unterschieden, Erwartungen und Zugeständnissen, Nähe und Abstand.

Das gilt auch für Gruppen, Teams oder Kollektive. In geteilten Räumen, Routinen, Aufgaben oder Zielen kann Vertrautheit, Nähe, Selbstverständlichkeit entstehen und zugleich etwas für das gemeinsame Tun ganz Wesentliches auf der Strecke bleiben: „Was verbindet uns eigentlich?“ – „Haben wir noch die gleichen Ziele?“ – „Teilen wir das Verständnis über unsere jeweiligen Rollen, Aufgaben, Hierarchien?“ – „Warum gibt es immer wieder Spannungen und was machen wir damit?“ – „Irgendwie ist die Luft raus, woran liegt das?“ Für solche und andere zentrale Fragen fehlt im Alltag oftmals die Zeit, der Raum und auch die Tatkraft oder richtige Herangehensweise.

Gruppenprozesse und -dynamiken sind spannend und bereichernd. Und manchmal auch herausfordernd und konflikthaft. Moderation unterstützt in der Entfaltung ihres Potentials.

Mein eigenes Staunen darüber, was Moderation in Gruppenprozessen bewirken kann, wie Konflikte durch Moderation nicht nur gelöst, sondern in konstruktive Potentiale transformiert werden und festgefahrene Kommunikationsmuster und Dynamiken aufgelockert werden können, hat mich dazu bewogen, mich selbst in der Kunst und dem Handwerk des Moderierens ausbilden zu lassen.

Mein Ansatz

Zu jedem Mit-Einander gehört die Mit-Teilung. Kommunikation, verbal wie non-verbal, ist die Lebensader aller gemeinsamen Prozesse. Als Moderatorin sehe ich meine Aufgabe in erster Linie darin, Kommunikations- und Veränderungsprozesse in Gruppen, Teams und Kollektiven zu unterstützen.

Wichtig ist mir, jede Gruppe, jedes Team, jedes Kollektiv in seiner Einzigartigkeit zu sehen und zu würdigen. Daher steht zu Beginn meiner Arbeit in der Regel eine durch entsprechende Methoden gestützte gemeinsame Bestandsaufnahme der Gruppe, des Teams. Von hier aus ergeben sich die nächsten Schritte, zuweilen voraussehbar, zuweilen aber auch nicht. Der Weg entsteht, wenn man ihn geht …

Achtsamkeit, Improvisationsfähigkeit und Humor betrachte ich als die wichtigsten Werkzeuge meiner Arbeit als Moderatorin. Allparteilichkeit und Neutralität sind dabei selbstverständlich.

Was biete ich an?

  • Begleitung von Gruppen und Teams in Phasen der Formierung und Neuausrichtung oder Veränderung sowie in Konfliktsituationen
  • Moderation von Workshops
  • Moderation von Tagungen/Konferenzen oder Veranstaltungen (Schwerpunkt Kunst/Kultur, Geisteswissenschaften, Politik)

Was bringe ich mit?

Neben meinem Hintergrund in Philosophie und Dokumentarfilm bin ich vertraut mit queer-feministischen Kontexten, aktivistischen Kontexten, selbstorganisierten Gruppen sowie mit Theorie & Praxis der Commons/des Commoning. Die Verbindung von Herz, Kopf und Körper versuche ich, wo immer möglich, in meine Arbeit mit einzubringen.

Sprachen

Deutsch und Englisch

Honorar

Meine Honorarsätze variieren je nach Anfrage. Für aktivistische, ehrenamtliche und andere nicht professionelle Kontexte richten sie sich nach meinem Aufwand und Euren/Ihren Möglichkeiten.